Misogynie: Internationaler Frauenhass 2013!

Women-should
Das hätte ich nicht gedacht. Angeregt durch eine internationale UN-Kampagne gegen Sexismus, die angeblich echte Google-Suchanfragen zeigt, machte ich heute selbst den Test. Einmal wählte ich die englische Anfrage: ›Women should‹ und einmal die Anfrage ›Women shouldn’t‹. Ich war schockiert, die UN-Anzeige gibt ein wahres Bild wider. Google bietet nämlich während der Eingabe die häufigsten Suchanfragen durch Autovervollständigung an.

Dieser Service soll ein Entgegenkommen signalisieren und Zeit sparen. Doch nebenher liefert die Autovervollständigung auch einen tiefen Blick in unser kollektives Gedächtnis. Zumeist sitzen die Userinnen und User allein vor dem Rechner und fühlen sich unbeobachtet, reagieren also ehrlich. Welch ein Irrtum, denn Google und die NSA sind immer dabei. Die angezeigten Formulierungen wurden weltweit am häufigsten von Usern über die Tatstatur eingegeben.

Alles Statistik. Es ist erschreckend.

Macht den Test und seht selbst.
Women-shouldn't

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s