Wes Montgomery: Smokin‘ at the Half Note

YouTube entwickelt sich gerade zur gigantischen Musikbibliothek, seitdem einige Plattenfirmen dort ihr Material zunehmend legal und fein säuberlich ausgeschildert bereit stellen. Darunter auch die Jazz-Label Blue Note Records, Verve Records etc. Ich werde hier immer mal wieder einige Playlists genialer Jazz-Alben posten – schon aus egoistischen Gründen, um deren Links wiederzufinden.

Wer Grant Greens Gitarrenspiel mag, der wird Wes Montgomery lieben. Es folgt seine beste Live-Platte „Smokin‘ at the Half Note“, nachträglich erweitert um etliche Bonustracks, darunter der Jazz-Standard „Willow Weep For Me“ und Coltranes Komposition „Impressions“, die so viel besser klingt als das Original.

Begleitet wird Wes-Mont von Miles Davis exzeptioneller Rhythm-Section, dem Wynton Kelly Trio, bestehend aus dem namensgebenden Pianisten, dem Bassisten Paul Chambers und dem Schlagzeuger Jimmy Cobb (der letzte noch Lebende der hier genannten Musiker).

Titelliste

1) No Blues (Miles Davis) – 12:57
2) If You Could See Me Now (Tadd Dameron, Carl Sigman) – 8:21
3) Unit 7 (Sam Jones) – 6:44
4) Four on Six (Montgomery) – 6:43
5) What’s New? (Bob Haggart, Johnny Burke) – 6:10

Bonus
6) Willow Weep for Me (Ann Ronell) – 9:08
7) Portrait of Jennie (Gordon Burdge, J. Russell Robinson) – 3:27
8) The Surrey with the Fringe on Top (Richard Rodgers, Oscar Hammerstein II) – 6:12
9) Oh, You Crazy Moon (Jimmy Van Heusen, Johnny Burke) – 5:29
10) Misty (Erroll Garner) – 6:55
11) Impressions (John Coltrane) – 5:03

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s