Red, Whitey and Blue Mitchell (1958)

Das ist das erste und einzige Album einer ominösen Band namens The Mitchells. Irgendein cleverer Marketingheini wird gedacht haben, es sei originell, die beiden Brüder Red (*1927) und Whitey Mitchell (*1932) mit dem Hardbop-Trompeter Blue Mitchell (*1930) zusammenzubringen und eine Platte mit ihnen aufzunehmen. Get Those Elephants Outa Here!

1) Get Those Elephants Outa Here! – 3:58
2) My One and Only Love (Guy Wood, Robert Mellin) – 5:23
3) In the Wee Small Hours of the Morning (David Mann, Bob Hilliard) – 4:22
4) Moten Swing (Bennie Moten Buster Moten) – 4:20
5) Monster Rally (Whitey Mitchell) – 3:08
6) Three Cheers – 7:15
7) Blues for Brian (Whitey Mitchell) – 3:28
8) Fraternity – 4:00

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s