RIP: Charlie Persip (1929-2020)

Charlie Persip (26. Juli 1929 – 23. August 2020) trommelte für viele: Dizzy Gillespie, Benny Golson, Lee Morgan, Hank Mobley, Quincy Jones. Ich kenne seine Arbeit von den Alben Lee Morgan Sextet (1956), Lee Morgan Vol. 3 (1957) und Peckin‘ Time (1958). Nun ist er im hohen Alter gestorben. Er wurde immerhin 91 Jahre alt – wie sein Schlagzeug-Kollege Jimmy Cobb, den es am 24. Mai 2020 erwischte. Kurz zuvor, am 30. April, war mit Tony Allen ein anderer namhafter Drummer verschieden.

2020 war kein gutes Jahr für Schlagzeuger. Immerhin lebt Louis Hayes (*1937) noch, der als Nachfolger von Art Blakey für Horace Silver trommelte. Außerdem wirbelte er die Drumsticks für Cannonball Adderley, Kenny Drew, Wes Montgomery und Grant Green.

For whom the bell tolls, it tolls for thee.

Just Coolin’: Hank Mobley zum 90. Geburtstag

Am 7. 7. 1930 erblickte in der Kleinststadt Eastman im Südstaat Georgia einer der talentiertesten Saxophonisten der Welt das Licht derselbigen. Somit hätte Hank Mobley heute seinen 90. Geburtstag. Wenn er noch leben würde. Nun gibt es zum Trost ein paar neue Songs.

Hank Mobley Alfred Lion Steg

Hank Mobley und Plattenboss Alfred Lion (Blue Note Records) bei den Aufnahmen zu „Soul Station“. Der Alfred-Lion-Steg verbindet Berlins Stadtteile Schönberg und Tempelhof. (Anklicken zum Ankieken)

Weiterlesen

Die große Schublade

Meine Inanspruchnahme erweiterte sich und mein Dienstzimmer wurde Gasthaus, Speisewirtschaft, Zigarren= und Bankgeschäft, Buchhandlung, photographische Kunstanstalt, Schalter für Handgepäck, Auskunftei, Beschwerdestelle und beinahe Schneiderwerkstatt.

Da kam ein Pommer zu mir herein und hielt einen großen Vortrag über seine Hose. Der Mann ließ sich nicht unterbrechen. Als er endlich fertig war und ich ihm riet, er solle zum Schneider gehen, da meinte er treuherzig: Nun bin ich hier vorbeigekommen und da hab ich gemeint, das wird er auch verstehn!

Weiterlesen