Männer die auf Brüste starren oder: Nackt unter Welfen*

Schöne Aussichten!

Schöne Aussichten!

Dresden. Was die Hängenden Gärten einst für Babylon, ist die Brühlsche Terrasse heute für Dresden: Sehenswürdigkeit, Besuchermagnet, erhöhtes Niveau. Ein anderer Name für das architektonische Ensemble aus Ständehaus, Lipsiusbau, Albertinum und Jungfernbastei lautet denn auch stolz ›Balkon Europas‹. Hierher strömen die Touristen, hier flanieren die Dresdner, hier treffen Volk und Bürgerschaft, Kunstkenner und Spießbürger aufeinander. Ich war und wartete vor Ort, um mir die Romantik-Ausstellung ›Die Erschütterung der Sinne‹ (die ich ob ihrer beliebigen Zusammenstellung nicht empfehlen kann) im Albertinum anzuschauen.

Weiterlesen